Aktuelles aus dem Imkerverein Tübingen

Aufhebung der Sperrgebiete um Hirschau und Kirchentellinsfurt

Seit Freitag, 19. Juli sind die Sperrgebiete im Einzugsgebiet des BV Tübingen, genauer um Hirschau und auf dem Spitzberg sowie rund um Kirchentellinsfurt wieder aufgehoben. Alle erforderlichen Seuchenbekämpfungsmaßnahmen wurden von den Bienensachverständigen durchgeführt. Die Amerikanische Faulbrut (festgestellt am 19.6) in den betroffenden Gebieten ist erloschen und es bestehen daher keine Einschränkungen mehr für die Bienenvölker vor Ort.

Aufhebung des Sperrgebiets Entringen/Breitenholz

Bereits am 8. April wurde das wegen des Ausbruchs der Amerikanischen Faulbrut eingerichtete Sperrgebiet auf der Gemarkung Ammerbuch wieder amtlich aufgehoben. Die erforderlichen Bekämpfungsmaßnahmen wurden durchgeführt, die Amerikanische Faulbrut im betroffenen Gebiet ist erloschen.

Zur Seuchenbekämpfung seien alle Imker/innen hier noch einmal dazu aufgerufen sich als Tierhalter/in beim Veterinäramt des Landkreises anzumelden bzw. die Daten ihrer Standorte zu aktualisieren.